app-werbung-pestodo.png
Jetzt downloaden Jetzt downloaden
Jetzt downloaden Jetzt downloaden
ARIES Umweltprodukte
Art.Nr.
EAN
Gewicht
HerstellerARIES Umweltprodukte

ARIES MOTTCONTROL biolog. Mottenbekämpfung (6x6) gegen Kleider- Motten

mit Schlupfwespen Lieferung 6x6 Nützlingskärtchen

Sie sparen:
- inkl. MwSt (19%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 
 
3

  • gegen Kleidermotten
  • Liefermenge: Es werden Ihnen 6 Nützlingskärtchen, 6 mal im Abstand von 14 Tagen zugesandt
  • WICHTIG: Von uns erhalten sie nur die Rechnung. Die Nützlinge werden von uns im Zuchtbetrieb bestellt und dirket von dort an Sie geliefert.
 
WICHTIG: Schlupfwespen sind lebende Tiere. Eine Belieferung ist aus Gründen des Versandes nur an direkte Nachbarstaaten Deutschlands möglich.
 
Beschreibung:mottcontrol-kleidermotten-info-medium-2.jpg
Die Bekämpfung
Biologische Kontrolle kennen Sie alle. Zum Beispiel, wenn Katzen zur Mäusejagd in den Keller geschickt werden. Katzen werden dann als Nützlinge bezeichnet. Der Nützling, der in diesem Fall die Motten sucht, ist eine Erzwespe, mit wissenschaftlichen Namen Trichogramma evanescens. Sie schicken also winzige Schlupfwespen auf die Suche nach Motteneiern. Diese Schlupfwespen sind 0,4 mm lang, also so klein wie dieser Punkt: .

Der Nützling
Diese winzigen Schlupfwespen legen ihre Eier in die Eier der Schädlinge. So werden die Motteneier abgetötet und heraus kommen nach etwa 8 bis 10 Tagen kleine, neue Nützlinge. Diese verschwinden, wenn sie keine Motteneier mehr finden. Die Lebenszeit dieser Insekten beträgt bei Zimmertemperatur 7-10 Tage. Die Schlupfwespen fliegen nicht, um ihre Wirte aufzusuchen, sondern laufen umher. Für Menschen und Haustiere sind die Winzlinge vollkommen harmlos. Sie werden auch keine Ansammlungen von Erzwespen finden, die Sie stören können, denn 1000 Tierchen (luftgetrocknet) wiegen nur etwa 0,002 g.

Wie funktioniert das?
Auf den MOTTCONTROL-Kärtchen befinden sich diese speziell für den Haushalt gezüchteten Wespen. Die Kärtchen werden im Kleiderschrank oder in anderen Orten verteilt und es sollte darauf geachtet werden, dass sich diese in der unmittelbaren Nähe der gefährdeten Kleider befinden. Nur dort legen die Motten ihre Eier ab. In der Regel ist ein Kärtchen ausreichend für ein Regal von einem Meter Breite oder ein abgeschlossenes Schrankfach. Die Nützlinge schlüpfen über einen Zeitraum von ca. 2 Wochen aus den seitlichen Schlitzen der Kärtchen und machen sich sofort auf die Suche nach Motteneiern. Daher bitte die Kärtchen nicht öffnen oder drücken etc. Nach ca. 2 Wochen bekommen Sie weitere Kärtchen zugesandt - diese sind ebenso zu verteilen. Der Anwendungszeitraum von ca. 8 Wochen (6 Sendungen im zweiwöchigen Abstand) ist notwendig, da in dieser Zeit die Schädlingsentwicklung vom Ei bis zum Falter stattfinden kann. Da die Nützlinge nur Eier abtöten, müssen solange Kärtchen ausgebracht werden, bis sich alle bereits vorhandenen Raupen und Puppen der Schädlingsmotten zu Faltern entwickelt haben. Die Eier dieser Falter werden dann parasitiert, wodurch die nächste Schädlingsgeneration ausbleibt.

Hinweis:

Bestellungen, die bis Donnerstag eingehen, werden in der darauffolgenden Woche ab Montag zum Versand gebracht. Bitte beachten Sie dies, wenn Sie längere Zeit in den Urlaub fahren.

Von uns erhalten Sie nur eine Rechnung. Der Versand der MOTTCONTROL®-Kärtchen erfolgt direkt vom Hersteller.

Wünschen Sie eine Zusendung eines Wertgutscheines (für eine spätere Anwendung), so teilen Sie uns dies bitte kurz per eMail nach Ihrer Bestellung mit.

Pressestimmen

NATUR 6/97
Wespe contra Motte
 


Im Sommer schwirren sie wieder, die Lebensmittelmotten, deren Raupen sich besonders gern in ungespritzten Bio-Haferflocken und Schokolade einnisten. Speziell fr den Haushalt gezchtete Schlupfwespen sorgen jetzt fr Abhilfe. Die 0,4 Millimeter kleinen Tierchen schlpfen aus sogenannten ÑMottcontrol.Krtchen", die man zwischen die befallenen Lebensmittel stellt. Die wespen legen Ihre Eier in die Motteneier und tten dadurch den Schdlingsnachwuchs. Werden vier jweweils frisch zugesandte Krtchen alle zwei Wochen ausgelegt, verschwinden die Schdlinge restlos. brigens auch die Schlupfwespen, sobald sie keine Eier mehr finden.
Bezug: Aries Umweltprodukte, Tel (04288) 93010.



Mieter-Magazin 10/97
Der ganz natrliche Mottentod
 



Seit Anfang der 80er Jahre werden Motten in der Landwirtschaft mit biologischen Mitteln bekmpft. Wissenschaftler haben diese Methode auch fr den privaten Haushalt nutzbar gemacht. Bundesweit gibt es jetzt den ersten Anbieter.
Trichogramma evanescens. Das ist kein sptgermanischer Zauberspruch, vielmehr handelt es sich um eine der ca. 10.000 Wespenarten: die Schlupfwespe. Wird dieses Insekt bereits seit Anfang der 80er Jahre in der Landwirtschaft mit gutem Erfolg zur Schdlingsbekmpfung eingesetzt, haben findige Wissenschaftler den genetischen Sinn dieses Insekts nun auch fr den Privathaushalt dienstbar gemacht.
Bisher war den gemeinen Lebensmittelmotten, insbesondere der Speicher-, Mehl- und Drrobstmotte, ausschlielich mit chemischen, fr die Gesundheit nicht ganz unbedenklichen Mitteln beizukommen. Jetzt mssen sich die unbequemen Untermieter auf einen natrlichen Feind gefat machen: die 0,4 Millimeter groe Schlupfwespe. Mit Vorliebe legen diese unscheinbaren, fast blinden Tiere nmlich ihre Eier in denen der Motte ab. Auf diese Weise werden die Eier abgettet. An Ihrer Statt wachsen nach acht bis zehn Tagen kleine, neue, fr Mensch und Haustiere vollkommen unbedenkliche Ntzlinge heran.
Sind alle Motteneier vertilgt, verschwinden mangels Nahrung auch die Schlupfwespen. Und so funktioniert es: Die auf Krtchen angesiedelten Schlupfwespenkolonien werden in Kche und Speisezimmer verteilt, wo sie unsichtbares, ntzliches Treiben beginnen. Nach einem Zeitraum von ca. acht Wochen kann mit 100prozentiger Sicherheit davon ausgegangen werden, da der Haushalt mottenfrei ist.
Bundesweit gibt es den ersten, einsamen Anbieter fr dieses Produkt: (...) Unter dem Namen ÑMottcontrol" bringt (...) ARIES Umweltprodukte diese unter die mottengeplagte Menschheit.



Der Lebensmittelkurier 4/98
Bekmpfung von Lebensmittelmotten mit der Erzwespe Trichogramma evanescens
 


Die Biologische Schdlingsbekmpfung wird in der Landwirtschaft schon seit Jahren praktiziert. So wird z.B. die gemeine Spinnmilbe mit der Raubmilbe Phytoseiulus persimilis oder die Weie Fliege mit der Schlupfwespe Encarsia formosa bekmpft. Noch neu ist allerdings der Einsatz von Ntzlingen im Lebensmittelbereich. Obwohl in frheren Zeiten viele Bcker eine Katze zur Musejagd ins Mehllager schickten. Dieses gehrt aber zu recht der Vergangenheit an. Es wurden zwar die Muse vertrieben, die Katze brachte aber neue hygienische Probleme mit sich. So mssen auch beim Einsatz von Schlupfwespen in Lebensmittelbereichen neben der Wirksamkeit auch die hygienischen Aspekte geprft werden.(...)
Fazit

Der Einsatz von Schlupfwespen zur Bekmpfung von Lebensmittelmotten scheint sinnvoll. Aufgrund der geringen Gre ist eine nachteilige Beeinflussung beim Einsatz im Lebensmittelbereich kaum gegeben. Der Einsatz sollte sich aber auf Lagerrumlichkeiten bzw. verpackte Lebensmittelbereiche beschrnken. Aus Berlin wurden bei regelmiger Anwendung positive Erfolge im Lebensmitteleinzelhandel und in Bckereien gemeldet. In Bremen ist bisher nur der Einsatz in Biolden bekannt. Hier wurde ebenfalls positiv ber den Einsatz berichtet.
Die Bekmpfung von Lebensmittelmotten durch die Erzwespe Trichogramma evanescens stellt augenscheinlich eine sinnvolle Alternative zur konventionellen Schdlingsbekmpfung dar, insbesondere wenn diese nicht fachgerecht, z.B. durch den Eigeneinsatz von Insektensprhdosen oder hnl., durchgefhrt werden.
Martin Maue, LMK



Neue Post 18/98
Motten - raus aus der Kche
 



Selbst ungeffnete Verpackungen sind vor Lebensmittelmotten nicht sicher: Ihre Raupen entwickeln sich in Getreide, Nssen, Gewrzen, Trockenobst und Nudeln.
Sogar ber Schokolade machen sich die gefrigen Mitesser her. Einmal eingenistet, ist es schwer, sie wieder loszuwerden.. Wer seinen Vorratsschrank sauber halten mchte, braucht darin nur die fr uns und unsere Nahrung vllig unbedenkliche Schlupfwespe auszusetzen, und nach acht Wochen ist der Spuk vorbei. (...)



Der praktische Schdlingsbekmpfer 1/99
Motten biologisch bekmpfen
 


Dr. Bernd Whrer, Pfungstadt
Fast jeder hat schon einmal Bekanntschaft mit ungebetenen Hausgsten gemacht - Maden im Msli. Hierbei handelt es sich um die Larven von vorratsschdigenden Motten, wobei im Haushalt berwiegend die Drrobstmotte (Plodia interpunctella) auftritt. (...)
Wenn Hygiene nicht ausreicht

Hat man die Motten erst einmal in der Wohnung, ist es schwer, sie wieder loszuwerden. In vielen Fllen reichen hygienische Manahmen, wie Entfernung der befallenen Lebensmittel und Reinigung nicht aus -gerade in den modernen Einbaukchen gibt es viele Ritzen und Kanten, in denen sich die Raupen ungestrt entwickeln knnen. So ist eine direkte Bekmpfung des Schdlings hufig unumgnglich. Der Einsatz von chemischen Insektiziden im Haushalt ist umstritten - gerade in diesem sensiblen Bereich ist die Akzeptanz einer chemischen Bekmpfung beim Verbraucher sehr gering. Eine Alternative hierzu bilden biotechnische und biologische Verfahren. (...)
Trichogramma-Schlupfwespen sind vollkommen harmlos, auch wenn sie, wie es ihr Name schon sagt, weitlufig mit Wespen verwandt sind. Die nur etwa einen halben Millimeter kleinen Trichogrammen stechen oder beien nicht, sind nicht giftig und tun auer Motten niemandem etwas zu leide.
Geeignet im Haushalt
Zur Bekmpfung der Motten im Haushalt hat sich der Einsatz der Schlupfwespen ber einen Zeitraum von 8 Wochen bewhrt. In dieser zeit hat die Motte zumindest einmal ihren Zyklus durchlaufen. Die Schlupfwespen werden mit Ausbringungskrtchen, den sogenannten Tricho-Karten in der Kche beziehungsweise in den Rumen, in denen sich Lebensmittel befinden, verteilt.
Auf einer Karte sind etwa 2000 Trichogramma-Schlupfwespen in verschiedenen Entwicklungsstadien Ñaufgebracht". Diese verlassen die Karten ber einen Zeitraum von 10 bis 14 Tagen. Nach jeweils zwei Wochen werden neue Tricho-Karten verteilt. Somit sind fr eine erfolgreiche Bekmpfung vier Krtchen im zweiwchigen Abstand notwendig.
(...)
Der Einsatz von Trichogramma-Schlupfwespen im Haushalt konnte sich aufgrund der einfachen Handhabung, seiner Umweltfreundlichkeit und sicheren Wirkung gut etablieren. Aber auch in Lden und der Lebensmittel verarbeitenden Industrie werden bei entsprechender Betreuung sehr gute Bekmpfungserfolge erzielt. Damit stellt dieses biologische Verfahren eine echte Alternative zu den herkmmlichen Insektizidanwendungen dar.



Blitz am Sonntag 5/2000
Gute Karten bei Lebensmittelmotten
 


Raupen, die sich einem aus Müsli oder sogar Pralinen entgegenräkeln, machen auch hartgesottene nervös.(...)
Sanft, aber wirklich radikal lassen sich die Schädlinge biologisch bekämpfen. Was die Katze für die Maus ist, ist die nur 0,4 Millimeter lange Erzwespe für die Raupe. "Gute Karten bei Lebensmittelmotten" ist in diesem Falle wörtlich zu verstehen. Denn die Nützlinge - sie werden speziell für den Haushalt gezüchtet - wohnen in kleinen Kärtchen. Am befallenen Ort schlüpfen die Mini-Wespen aus seitlichen Kartenschlitzen und machen sich sofort auf die Suche nach Motteneiern. Diese zerstören sie, indem sie die eigenen Eier darin ablegen. Der betroffene Haushalt erhält 16 Nützlingskärtchen, alle zwei Wochen vier Kärtchen, um über acht Wochen hinweg den Entwicklungszyklus der Motten sicher unterbrechen zu können. Finden die winzigen Schlupfwespen nach mehrtätiger Suche kein Mottenei mehr, sterben sie praktisch spurlos ab. (...)

Weitere Top-Angebote passend zu diesem Produkt...

s7001_thb.jpg
s7003_thb.jpg

Anfrage


Datenblatt und weitere Dokumente

Dokumente

„Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.“

ghs-kennzeichnunssymbole.jpg

 GHS1: Explosiv - GHS2: Entzündlich - GHS3: Oxidierend - GHS4: Komprimierte Gase
GHS5: Ätzend, Reizend - GHS6: Sehr giftig, giftig - GHS7: C-M-R sensibilisierend TOST untere Kategorien
GHS8: C-M-R sensibilisierend TOST obere Kategorien - GHS9: umweltgefährlich

Facebook Kommentare

Diese Produkte könnten sie auch interessieren ...

Finicon Lebensmittelmottenfalle Delta

finicon_lebensmittelmottenfalle_delta_01-small.jpg
gegen Lebe...

Pheromon XLure gegen Lebensmittelmotten

pheromon-mottexlure-2-small.jpg
gegen Lebe...

Finicon Universal-Pumpspray AP

finicon-universal-pumpspray-kl.jpg
gebrauchsf...
%

Contra Insect® Universal Pump Spray

contrainsect-small.jpg
gebrachsfe...

Bayer Garten Spezial-Pump-Spray

bayergarten_spezial_pumpspray-small.jpg
gebrachsfe...
%

Mottenfalle EKO gegen Lebensmittelmotten (Set=10 Stück) gegen Lebensmi...

s7003_thb.jpg
gegen Lebe...

Mottentrichterfalle AGRISENSE

mottentrichterfalleschwarzweiss-small.jpg
Kunststoff...

Finicon Kleidermottenfalle

if4716mottenfallekleider01-small.gif
5 Fallen g...

ARIES MOTTCONTROL biolog. Mottenbekämpfung (4x10) gegen Lebensmittel- ...

mottcontrol_thb.jpg
mit Schlup...

Delicia Omexan Forte

delicia-omexan-forte-small-2.jpg
geruchlose...

Ecotrap Insekten Klebefalle 2-teilig

ecotrap02-small.jpg
Karton: 15...

PYRTOX-P Emulsionskonzentrat

pyrtox-p-emulsionskonzentrat-small.jpg
Emulsionsk...

FICAM D

ficamd-small.jpg
insektizid...

FENDONA SC

fendona-sc-konzentrat-small.jpg
Spritzmitt...

aco.mix C10 MC

acomix-c10mc-small.jpg
Google